Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter

Mein verdammtes Herz tut immer noch weh, wenn ich an diese Bücher denke. Vor bestimmt 5 Jahren habe ich sie auf Youtube entdeckt und wollte sie früher schon mal lesen und habe Sie in der Bibliothek gesucht und gesucht. 1 oder 2 Jahren später habe ich Kirschroter Sommer dann endlich auf Rebuy gekauft und lag seitdem 2 Jahre im Regal herum. Andererseits habe ich mich so dämlich gefühl, denn .. wie konnte ich bitte eine soo verdammt gute Reihe nicht schon früher gelesen haben. Andererseits bin ich unglaublich glücklich, denn jetzt nehme ich mit meinen 22 Jahren vieles doch bewusster auf. Und somit kann ich die Protagonisten besser verstehen, immerhin sind sie im Buch nur 1-3 jahre älter. Nachdem ich „Kirschroter Sommer“ beendet habe, habe ich sofort „Türkisgrüner Winter“ bestellt und das gleich zweimal auf zwei verschiedene Online Shops, weil ich mich einfach darauf verlassen will, dass eins doch noch am nächsten Tag ankommt und siehe da, eins von denen kam wirklich am nächsten Tag an und zweite einen Tag später. Länger hätte ich nicht warten können.

Das Einzige, was ich an den Büchern auszusetzen habe, sind die Covers. Verdammt, die sind echt nicht schön und so wie die Personen auf dem Covers abgebildet sind, damn no .. so habe ich mir die Protagonisten definitiv nicht vorgestellt. Vorab erzähle ich euch mal kurz, was in den Büchern bzw. im Band 1 geht: und zwar um Emely und Elyas. Seit Emely wusste, dass ihre beste Freundin nach Berlin umzieht, war sie aus dem Häusschen, immerhin haben sie sich schon sehr lange nicht mehr gesehen. Wie das Schicksal so will, wird ihre beste Freundin leider bei ihrem älteren Bruder Elyas wohnen. Elyas war Emelys große Liebe und so richtig vergessen konnte sie ihn bis dato nicht. Als sie ihn nach all die Jahren wieder in die Augen blickte, so kam alles wieder zurück und wie das erste Treffen verläuft, müsst ihr das natürlich selber herausfinden. Zudem schreibt ihr auch ein noch ein Mann, names Luca ihr E-Mails. Dieser ist das komplette Gegenteil von Eylias.

Mein Hirn arbeitet sehr gerne und denkt sich sehr viele Szenarien aus und so war es diesmal beim Lesen nicht anders. Außerdem habe ich das dummerweise während dem Lesen, das Video von „Katharia“ (einfach auf dem Namen klicken, und ihr kommt zum Video) angeschaut. In dem Video hat überhaupt nichts gespoilert und hat nur gesagt, dass ihr das Buch schockiert hat. Und keine Ahnung .. beim Lesen hat mein Hirn einfach 1 und 1 zusammengezählt und bam, es ist wirklich genau das eingetroffen, was ich soo gehofft habe, dass dies nicht eintrifft.

Ich weiß gar nicht, was ich zu den Büchern sagen soll. Carina Bartsch hat mein Herz in zwei Hälften geteilt und es ist noch immer nicht verheilt. Ich fühle mich, als hätte ich einen Menschen in meinem Leben verloren, obwohl ich zwei Bücher beendet habe. Von Kapiteln zu Kapiteln wurde nicht nur der Schreibstil besser, sondern die Story spannender. Die Charaktere sind super. Ich liebe es einfach, wenn der Mann neckisch ist und einbisschen den Arsch spielt (i know, ich bin krank) aber ich liebe es einfach. Und so war das in diesen Büchern. Emely war wiederum nicht schüchtern, sondern hat ebenfalls einen lauten Mund, was ich ebenfalls total mag. Gerade muss ich beim Tippen der Rezension, lächeln und innerlich tut es mir immer noch weh. Ihr müsst die Bücher einfach lesen, was anderes kann ich euch nicht sagen. Die Bücher sind der klasse. Auch, wenn ihr euch am Anfang wegen der Bücherdicke Angst habt .. glaubt mir, am Ende seid ihr nur noch traurig, wieso die Bücher nicht noch mehr Seiten und Kapiteln hat. Auch wenn ich viele Büchern total super finde, dennoch gibt es nur wenige Reihen, die mich total umhauen. Dazu gehört definitiv diese Reihe dazu. Genau das gleiche Lesefeeling hatte ich bei After und Co. Einen Fehler darf ich jetzt nicht machen, was ich bei „Berühre mich. Nicht.“ gemacht habe. Und zwar eine Lesepause machen, obwohl die Story gerade noch frisch im Kopf lauert und du gerade überhaupt nicht danach ist, ein neue Story zu lesen. Denn, wenn ich das jetzt mache, dann bin ich mir 100% sicher, dass ich wieder eine Leseflaute haben werde.

Auch wenn ich die Bücher im Normalfall immer nur 1-5 Sterne gebe. Aber bei diesen Büchern kann ich nicht einfach nur 5 Sterne geben. Ich gebe den Büchern 6 Sterne, obwohl das gefühlt immer noch zu wenig ist. Gerade ist es mir wie ein Stein von Herzen genommen. Und ich bin nur unglaublich happy und erleichtert, dass die Autorin gerade an einem dritten Band arbeitet und dieser höchstwahrscheinlich im ersten Quartall 2020 rauskommen wird – wuhuuuu.

Update 16. Dezember 2019: Btw den Blogpost habe ich im Sommer verfasst. I have no idea, wieso ich es nicht schon längst veröffentlicht habe. Obwohl mein erster Satz folgendermaßn lautet: „Mein Herz tut immer noch weh“, tut es momentan nicht mehr so weh, allerdings, wenn ich daran denke, tut es wohl doch ein bisschen. Have fun beim Lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s