Nichts ist einfach.

„Nichts ist einfach.“, wiederholt sie zum fünften Mal wie ein Mantra. Sie wusste, dass nichts auf dieser Welt easy ist. Weder das 1×1 noch das Fliegen. Sachen laut auszusprechen, das ist einfach. Die ausgesprochene Dinge auch wahr lassen zu werden, ist schwerer als man denkt. Nach einem Verlust oder Niederschlag die Zähne durchzubeißen, den Hintern hochzubekommen und aufzustehen, selbst das ist nicht easy., jedoch machbar. Ja, es ist machbar. Alles ist machbar. Aber nicht, wenn man nicht  an sich selbst glaubt. Nicht, wenn der Wille nicht da ist und man sich überhaupt keine Mühe gibt. Wie sagt Einstein so schön „Gib das, was dir wichtig ist, nicht auf, nur weil es nicht einfach ist. „. Wie wahr seine Worte doch sind.

Träume gehen nur dann in Erfüllung, wenn man selbst etwas dafür tut.

winter wonderland

Kalt. Kein anderes Wort beschreibt den Winter so perfekt wie dieses Wort. Mit Freunden, wobei zwei davon eigentlich Fremde sind, sind wir mit den Auto nach Ebenau bzw. Hintersee gefahren, um Fotos schießen zu gehen. Eigentlich sollte ich ja „lernen“ bzw. endlich anfangen, was für die Uni zu tun. Aber hey, das Hobby „Fotografie“ geht vor. Und wie sich herausstellt, der Roadtrip hat sich gelohnt. Die Location war sooo schön. Wir sind zwar zum falschen Hintersee gefahren, aber Ok. Ich Trottel habe nicht nachgedacht und habe meine Vans angezogen. Hätte nicht gedachte, dass weiter weg von der Stadt so kalt ist. LOL. So gefroren, oder besser gesagt gelitten, habe ich, glaube ich, lange nicht mehr bzw. noch nie. Zurück zu den Fremden: So fremd waren die zwei gar nicht. Einer davon kannte ich ja von Instagram und der andere ist mitgefahren. Die Cams der Jungs machen soo verdammt gute Fotos. Nach diesem Shooting, will ich mir einen neuen Objektiv gönnen. Aber das werde ich erst machen, wenn ich weiß, dass ich auch Zeit für Fotos habe. Neben der Uni und Arbeit habe ich eig. kaum Zeit zum Atmen, geschweige denn Fotos zu schießen. Die Qualität von der Cams der Jungs ist mir zwar ein bisschen zu hoch ist, aber dennoch bin ich verliebt in die Qualität. Ab und zu stehe ich aber auch auf den Vintage Flair, sprich nicht so scharf gestochene Fotos.
Großteils der Fotos haben die Jungs geschossen und 4 Fotos wurden von meiner Freundin bzw. mit meiner Cam geschossen. Ich denke, man erkennt welche von meiner Cam geschossen wurde und welche nicht.
Die erwähnten Jungs und meine Freundin:

salzburg. do i really know you?

Hello, meine schönen people hier. Eine gute Freundin von mir und ich haben uns letztens getroffen um über unsere London Reise, die nächstes Jahr ansteht, zu sprechen und auch dies und das zu buchen. Ein cooles Hotel haben wir auch schon gebucht und sogar das eine und das andere Attraktion rausgefunden, die wir unbedingt besuchen möchte, wie z.B. das Madame Tussauds. Anschließend sind wir durch die Stadt gedrödelt und haben Fotos gemacht. Oder besser gesagt, sie hat Fotos gemacht. Meine Kamera hatte leider kein Akku mehr gehabt und musste leider daheim machen. Was mein Handy angeht, tjaa der hat nach ein paar Fotos schon den Geist aufgegeben. Arg, blödes iPhone, wird immer schlechter und schlechter. Auch, wenn der Himmel eher so ausgeschaut hat, als würde es jederzeit zu regnen anfangen, sind die Fotos ziemlich gut geworden.
Salzburg, habe ich dich überhaupt jemals wirklich gekannt? Wohl kaum. Ich habe heute wieder einmal soo viele tolle und schöne Ecken von Salzburg gesehen, und das nur in der Altstadt. Obwohl ich schon über 10 Jahren in Salzburg lebe, kenne ich noch lange nicht alles von Salzburg, eigentlich mega schade und traurig, aber ich komme auch irgendwie nie dazu Salzburg richtig zu erkunden. Vielleicht soll ich mal bei einer Touri-Tour mitmachen – haha. Schaden würde es mir nicht. Nein, im Gegenteil, denn öfters sind die Kunden überrascht, wenn sie mich fragen, wo der nächste gute Kaffee, das XY Geschäft ist oder noch besser, wo ist die XY Straße/Gasse. Ich habe kein Plan und fühle mich total hilflos. Aber wie dem auch sei. Ich werde in Zukunft, sobald mich die Uni und Arbeit zulässt, die Stadt ein besser anschauen.
By the way, wie vorhin gesagt, hat eher meine Freundin diese ganzen Fotos gemacht. Und wenn wir schon dabei sind, sie und eine Freundin haben gemeinsam einen Blog und war einen Lifestyle Blog @dzeyina.world, wo sie euch mit tollen und schönen Bildern von Salzburg und Co. den Tag versüßt. Also einmal auf Folgen klicken und schon seht ihr deren Bilder auf dem Aktivitätenfeed. Einen kleinen Vorgeschmack von den Fotos bekommt ihr schon mal heute hier auf diesem Blog.
Mein Outfit:
Pullover// selbstgestrickt von meiner Großmutter 
Jeans // H&M
Mantel // Esprit
Schal // C&A
Sneakers // Vans (Link)
Beutel // von der Uni (selbstverständlich nicht gesponsert 😅☝🏼)

red lips and black-white t-shirt.

„she was rouge and red lips, 
dark hair, and soft hips 
mischief, and laughter, 
she wanted you 
to love her faster.“
– j.r. rogue
 
Hose // Bershka (Link)
T-Shirt // Tally Weijl (Link)
Uhr // Parfois
Schuhe // Vans (Link)
Lippenstift // P2
 
Übrigens findet auf diesem Blog bis 8. September eine Giveaway statt // gewinnen könnt ihr eine Hülle von @caseapp. Freue mich über Teilnahmen!
Can I stay like this forever?

This is me.

I’ve always been the kind of girl
That hid my face
So afraid to tell the world
What I’ve got to say
But I had this dream
Right inside of me
I’m going to let it show
It’s time
To let you know
To let you know

This is the real, this is me

I’m exactly where I’m supposed to be now
Gonna let the light
Shine on me
Now I found
Who I am
There’s no way to hold it in
No more hiding who I want to be

This is me
Do you know what it’s like to feel so in the dark
To dream about a life where you’re the shining star
Even though it seems
Like it’s too far away
I have to believe in myself
It’s the only way
This is me – Demi Lovato ft. Joe Jonas
(Ich liebe dieses Lied.)

Red is fun.

Passend zur neuen Kollektion „Red is fun.“ von Esprit, haben meine Kollegen bzw. Freunde und ich letzte Woche ein paar Fotos dafür geschossen. Es hat mega Spaß gemacht. Ich hatte es mir schwerer vorgestellt, in der Altstadt vor fremden Menschen zu posen, aber die habe ich einfach ausgeblendet. In einer Gruppe vor die Kamera zu stehen, ist auch leichter als alleine davor zu stehen. Es sind dabei viele wahnsinnig gute Fotos rausgekommen, die ich unbedingt mit euch teilen will. All die roten roten Kleidungsstücke auf den Bildern sind von der neuen Kollektion von Esprit. By the way, dieser Blogpost ist nicht von Esprit gesponsert. 😅✌🏼 Wieso wir die ganzen dann anziehen? Weil wir im Esprit arbeiten – haha. Wir haben die Klamotten leider nicht geschenkt bekommen, sondern nur ausgeliehen.  🤓
Meine Outfits:
Outfit 1:
Shirt // Esprit (Link)
Jeans // Review
Sneakers // Vans (Link)
Outfit 2:
Pullover // Esprit (Link)
Hose // Bershka (Link)
Sneakers // Vans (Link)