stars.

she is just a girl with
stars in her eyes, storms
in her heart, wolves
beneath her skin a
love story soul.
Mein Outfit:
Oberteil // Zara (Link)
 Bra // C&A
Hose // Bershka (Link)

salzburg. do i really know you?

Hello, meine schönen people hier. Eine gute Freundin von mir und ich haben uns letztens getroffen um über unsere London Reise, die nächstes Jahr ansteht, zu sprechen und auch dies und das zu buchen. Ein cooles Hotel haben wir auch schon gebucht und sogar das eine und das andere Attraktion rausgefunden, die wir unbedingt besuchen möchte, wie z.B. das Madame Tussauds. Anschließend sind wir durch die Stadt gedrödelt und haben Fotos gemacht. Oder besser gesagt, sie hat Fotos gemacht. Meine Kamera hatte leider kein Akku mehr gehabt und musste leider daheim machen. Was mein Handy angeht, tjaa der hat nach ein paar Fotos schon den Geist aufgegeben. Arg, blödes iPhone, wird immer schlechter und schlechter. Auch, wenn der Himmel eher so ausgeschaut hat, als würde es jederzeit zu regnen anfangen, sind die Fotos ziemlich gut geworden.
Salzburg, habe ich dich überhaupt jemals wirklich gekannt? Wohl kaum. Ich habe heute wieder einmal soo viele tolle und schöne Ecken von Salzburg gesehen, und das nur in der Altstadt. Obwohl ich schon über 10 Jahren in Salzburg lebe, kenne ich noch lange nicht alles von Salzburg, eigentlich mega schade und traurig, aber ich komme auch irgendwie nie dazu Salzburg richtig zu erkunden. Vielleicht soll ich mal bei einer Touri-Tour mitmachen – haha. Schaden würde es mir nicht. Nein, im Gegenteil, denn öfters sind die Kunden überrascht, wenn sie mich fragen, wo der nächste gute Kaffee, das XY Geschäft ist oder noch besser, wo ist die XY Straße/Gasse. Ich habe kein Plan und fühle mich total hilflos. Aber wie dem auch sei. Ich werde in Zukunft, sobald mich die Uni und Arbeit zulässt, die Stadt ein besser anschauen.
By the way, wie vorhin gesagt, hat eher meine Freundin diese ganzen Fotos gemacht. Und wenn wir schon dabei sind, sie und eine Freundin haben gemeinsam einen Blog und war einen Lifestyle Blog @dzeyina.world, wo sie euch mit tollen und schönen Bildern von Salzburg und Co. den Tag versüßt. Also einmal auf Folgen klicken und schon seht ihr deren Bilder auf dem Aktivitätenfeed. Einen kleinen Vorgeschmack von den Fotos bekommt ihr schon mal heute hier auf diesem Blog.
Mein Outfit:
Pullover// selbstgestrickt von meiner Großmutter 
Jeans // H&M
Mantel // Esprit
Schal // C&A
Sneakers // Vans (Link)
Beutel // von der Uni (selbstverständlich nicht gesponsert 😅☝🏼)

red lips and black-white t-shirt.

„she was rouge and red lips, 
dark hair, and soft hips 
mischief, and laughter, 
she wanted you 
to love her faster.“
– j.r. rogue
 
Hose // Bershka (Link)
T-Shirt // Tally Weijl (Link)
Uhr // Parfois
Schuhe // Vans (Link)
Lippenstift // P2
 
Übrigens findet auf diesem Blog bis 8. September eine Giveaway statt // gewinnen könnt ihr eine Hülle von @caseapp. Freue mich über Teilnahmen!
Can I stay like this forever?

Red is fun.

Passend zur neuen Kollektion „Red is fun.“ von Esprit, haben meine Kollegen bzw. Freunde und ich letzte Woche ein paar Fotos dafür geschossen. Es hat mega Spaß gemacht. Ich hatte es mir schwerer vorgestellt, in der Altstadt vor fremden Menschen zu posen, aber die habe ich einfach ausgeblendet. In einer Gruppe vor die Kamera zu stehen, ist auch leichter als alleine davor zu stehen. Es sind dabei viele wahnsinnig gute Fotos rausgekommen, die ich unbedingt mit euch teilen will. All die roten roten Kleidungsstücke auf den Bildern sind von der neuen Kollektion von Esprit. By the way, dieser Blogpost ist nicht von Esprit gesponsert. 😅✌🏼 Wieso wir die ganzen dann anziehen? Weil wir im Esprit arbeiten – haha. Wir haben die Klamotten leider nicht geschenkt bekommen, sondern nur ausgeliehen.  🤓
Meine Outfits:
Outfit 1:
Shirt // Esprit (Link)
Jeans // Review
Sneakers // Vans (Link)
Outfit 2:
Pullover // Esprit (Link)
Hose // Bershka (Link)
Sneakers // Vans (Link)

 

skinny jeans, stripped shirt – ready to go.

Alle Blogger unter uns: Kennt ihr das Problem, wenn ihr jede Menge Blogpost bereits verfasst habt, es aber alle veröffentlichen wollt und das am liebsten alle auf einmal oder hintereinander? Nein? Dann habt ihr Glück. Ich finde es total wichtig, dass mein Blog eine gewisse Abwechslung haben soll, sprich, keine Blogpost über Fashion hintereinander soll gepostet werden. Diese Regel ist vor allem für Blogs wichtig, sich mit mehreren Themen beschäftigt, so wie meiner. Das ist schwerer als gesagt. Der Rubik „Bücher“ ist eins der wichtigsten Themen auf meinem Blog. Da meine Leidenschaft für Bücher so groß ist, lese ich unheimlich viel und ab und zu auch etwas zu schnell. Das heißt wiederum, dass ich sehr viele Rezensionen verfasse. Aber meist bleiben diese Rezensionen wochenlang und meist sogar über einem Monat einfach als Entwürfe gespeichert und werden nicht veröffentlich. So geht es auch mit meinen Fashion Blogpost. In letzter Zeit gehe ich auch sehr oft Fotos schießen, so entstehen auch jede Menge Fotos, die ich am lieben alle sofort veröffentlich möchte. Was aus auch ein Problem für mich ist, dass ich nicht täglich Blogpost online stellen möchte. Nicht, dass ein Monat täglich Blogpost gibt und in der darauffolgenden Monat hier auf dem Blog Stille herrscht. Kennt ihr diese Probleme auch, meine Bloggerfreunde? #bloggerstruggles
Hose // Review
T-Shirt // New Yorker
Tasche // H&M (Link)
Schuhe // Vans (Link)
 
Übrigens findet auf diesem Blog bis 8. September eine Giveaway statt // gewinnen könnt ihr eine Hülle von @caseapp. Freue mich über Teilnahmen!

two locations – one outfit

 
Endlich kommt auch wieder von mir ein Outfitblogpost. Das kommt hier auf dem Blog ja nicht so häufig vor. Ich weiß auch nicht. Solche Blogposts entstehen meistens zu 99% spontan. Ich plane die gar nicht. Zwar kommt es vor, dass ich mit Freunden Shooten gehen, aber nicht wegen des Outfits, sondern einfach zum Spaß. Seitdem die Vans in meinem Kleiderschrank eingezogen ist, trage ich eigentlich so gut wie täglich. Genau das gleiche ist es mit der Stofftasche. Ich liebe diese Stofftasche. Sie passt so gut wie zu jedem Outfit. Einfach Sachen reinschmeißen und man ist bereit aus dem Haut zu gehen. 
 
Hose // Bershka (Link)
T-Shirt // Kater Likoli (Link)
Tasche // H&M (Link)
Schuhe // Vans (Link)
 
Übrigens findet auf diesem Blog bis 8. September eine Giveaway statt // gewinnen könnt ihr eine Hülle von @caseapp. Freue mich über Teilnahmen!
Gute Nacht, meine liebe Nathalie. 😀

fashion and book haul.

Kaum ist der Gehalt auf meinem Bankkonto überwiesen, schon wird geshoppt. Eine gute Angewohnheit? Wohl eher nicht. Es ist sogar eine sehr schlimme Angewohnheit. Was Klamotten angeht konnte ich mich zurückhalten, aber bei Büchern. Ne, da bin ich eskaliert. Meine Freundin stand neben mir und dachte fix „What the hell. Was ist los mit diesem Guuurl?!„. Es hat mich gewundert, dass sie nicht schon aus dem Laden rausgelaufen ist – haha. Das zeigt wieder einmal was für eine gute Freundin sie ist. Gute Freunde, warten auf Bücherwürmer, die im Bücherladen eskalieren. Ich bin froh, ein paar Freude dieser Sorte zu haben.
Eskalation. Ein Wort, was perfekt zur Situation im Libro passt. Es ist nicht so, dass zu Hause im Regal nicht schon genug Bücher geben, die nur darauf warten, von mir gelesen zu werden. Nein, demnach war es nicht so, nicht wirklich. Ich wollte ungelogen, wirklich nur ins Geschäft und mal gucken. Am Anfang habe ich auch nur einen Buch bei den Mängelexemplaren bzw. reduzierten Büchern gefunden. Jedoch dann erwähnt meine Freundin, dass hinten noch eine Kiste voller reduzierter Büchern steht. Tja, da habe ich weitere vier Bücher gefunden. Zwei weitere Bücher habe ich davor online bei Thalia bestellt, weil ich einen 5 Euro Gutscheinkarte hatte. Die musste ich natürlich ausnutzen. Mit den Büchern von Thalia fangen wir auch an.
Throne of Glass – Die Erwählte von Sarah J. Mass: Dieses Buch hatte ich vor geschätzte zwei Jahren schon einmal gelesen, aber nur zur Hälfte. Der Grund war zum einen der Schulstress damals und zum anderen, dass ich das Buch von der Schulbibliothek ausgeliehen habe. Ich bin so ein Typ, der nie schafft, ausgeliehenen Bücher zu Ende zu lesen. I don’t know why. Throne of Glass hat mich damals auch nicht wirklich gefallen. Jedoch wird das Buch in der Booktuberwelt soo gehupt, dass ich es noch eine Chance geben will. Außerdem konnte ich die Geschichte nicht mehr aus meinem Kopf kriegen. Ich musste immer wieder daran denken. Das muss ein Zeichen sein. Deshalb habe ich sie mir auch bestellt. By the way freut mich sehr, dass diese Reihe endlich auch als Taschenbuch erhältlich ist. Ich bin gar kein Fan von gebundenen Büchern. Fragt mich nicht wieso – haha.
Die Schatten von London – Die Aeternum von Maureen Johnson: Nachdem ich Band Zwei nach gefühlte 3 Jahre fertig gelesen habe, habe ich mir sofort den dritten Teil bestellt. Nein, das war gelogen. Ich habe das Buch schon bestellt, als ich bei den letzten 10 bis 15 Seiten war. Das Ende vom zweiten Band war so grandios und spannend, dass ich den dritten und letzten Teil sofort weiterlesen muss. Gleich, nachdem es angekommen bin, habe ich mich schon im Bett gemütlich gemacht und die ersten  80 Seiten gelesen. Es wird auf jeden Fall eine Rezension zur der ganzen Buchreihe geben, nachdem ich den letzten Band gelesen habe.
Fall with me von J. Lynn: Das Highlight in diesem Haul war eindeutig dieses Buch. Und zwar ist dieses Buch der fünfte Teil der „Wait for you“-Reihe, was ich sooo liebe. Im ersten Moment war ich unentschlossen, ob ich es mitnehmen soll oder nicht. Es liegt zwar bei den reduzierten Büchern, jedoch stand auf dem Buch der reguläre Preis. Bei der Kassa erwähnte ich die Verkäuferin, dass auf das Buch 50% abgezogen wird. Innerlich schrie ich nur noch „JUHU“ – haha. Ne im Ernst Leute. Ich wollte die Reihe schon soo lange fortfahren, es kamen aber immer etwas, vor allem andere Bücher dazwischen.
Dem Horizont so nah von Jessica Koch: Der Klappentext klingt gut. Der Preis war umso besser, nämlich 2 Euro. Also ein Schnappen und das führt dazu, dass ich unbedingt mitnehmen musste. An der Kassa stellte sich heraus, dass der sogar gratis war. Ich war echt sprachlos. Hallo, wie geil ist das denn – haha.
Until the end von Abbi Glines: Abbi Glines gehört auf jeden Fall zu meine Lieblingsautoren. Von ihr habe ich schon 3 Bücherreihen gelesen, zwar nicht vollständig, aber dennoch gelesen. Vor allem die Rosemary Beach Reihe ist der Oberhammer, die aus mehr als 10 Bände besteht und die ich auf jeden Fall schleunigst fortführen soll bzw. muss. Wie dem auch sei. ‚Until the end‘ irgendein Band aus der Sea Breeze Reihe. Der Grund wieso ich diese Reihe nicht in der richtigen Reihenfolge lesen, ist dass jedes Buch um ein anderes Pärchen handelt. Klar, kommen immer wieder Spoiler in den Büchern vor, aber das ist für mich nicht so schlimm.
India Place von Samantha Young: Samantha Young ist auch eine Autorin, die ich auch nicht schlecht finde. Superhero von ihr hat mir supergut gefallen. Hingegen hat mir Scotland Street von ihr weniger gefallen. ‚India Place‘ ist der vierte Band aus der „Edinburgh Love Stories“-Reihe, genau wie Scotland Street. Der Klappentext von ‚India Place‘ hörte sich sehr vielversprechend an. Und ich möchte die Reihe unbedingt eine weitere Chance geben. Da es auch hier um verschiedene Pärchen und dementsprechend verschiedenen Stories geht, wird dieser Band entweder gut oder schlecht werden.
Was Bücher angeht, da eskaliere ich schon öfters. Aber bei Klamotten, da bin ich doch eher mehr oder weniger geizig und kann mich dementsprechend zurückhalten. Das ist auch gut so. Bei Deichmann habe ich mir die Fake Chuck in Weiß geholt. Für 10 Euro kann man da nichts falsch machen. Obwohl ich mir die All Stars Senkers schon soooo lange sehnlich wünsche, bin ich leider noch nicht bereit Geld dafür auszugeben. Ich weiß selber nicht wieso.
Ein Rock. Ich bin ein Mensch, dass nicht oft Kleider und Röcke trage. Ich fühle mich in Jeans und Hosen einfach viel wohler. Und die stehen mir auch mehr. Meine Freundin meinte, dass der Rock mir super steht und es mal was anderes für mich ist. Für 10 Euro habe ich einfach mal ein Auge zugedrückt und es mitgenommen. Hoffentlich war es kein Fehlkauf und es wird nicht im Kleiderschrank ungetragen herumfummeln. Ich finde es ziemlich schwer den Rock mit passenden Sachen zu kombinieren. Es wird auf jeden Fall einen Blogpost über das Kleid geben, sprich ein Outfitbeitrag, wenn das Wetter mal mitspielt. Bei uns ist wieder einmal Aprilwetter, was mich eigentlich ja nicht mal so sehr stört, aber ich kann nun mal keine Fotos draußen machen. By the way, der Rock ist von Tally Weijl.